Aktuelles

Steuerinformationsabkommen mit Liechtenstein in Kraft

Pressemitteilung Nr. 42/2009 vom 28. Oktober 2010 des BMF

Das Abkommen über den Informationsaustausch in  Steuersachen mit Liechtenstein ist heute in Kraft getreten, nachdem  Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble dem Regierungschef und Finanzminister des Fürstentums Liechtenstein, Dr. Klaus Tschütscher, die deutsche Notifikation der Ratifikation des bilateralen  Steuerinformationsabkommens bei einem Treffen am 28. September 2010 in Berlin überreicht hat.

Das am 2. September 2009 in Vaduz unterzeichnete Abkommen setzt den OECD-Standard für Transparenz und effektiven Informationsaustausch in Steuersachen  um. Es verpflichtet jede Vertragspartei, der anderen Vertragspartei auf  Ersuchen alle Informationen - einschließlich Bankinformationen - zu  erteilen, die für die Durchführung eines Besteuerungsverfahrens oder  eines Steuerstrafverfahrens im ersuchenden Staat voraussichtlich  erheblich sind. Dies gilt für die Veranlagungszeiträume ab 2010.

Das Abkommen ist ein wesentlicher Schritt und  Grundvoraussetzung für die künftige steuerliche Zusammenarbeit beider  Staaten. In diesem Zusammenhang stehen auch die konstruktiv verlaufenden Verhandlungen über ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung, bei denen nur noch wenige Fragen zu klären sind.

 

 Sitemap

 Haftung

 TMG/DSGVO

 Impressum

 Bearbeiter
 RA Ulrich Schorn, LL.M.
 
schorn@kanzlei-schorn.de

 
Kontakt
 Büro Berlin
 Chausseestraße 105
 D - 10115 Berlin-Mitte
 Tel.: 030 / 41 10 96 66
 Fax.: 030 / 41 71 86 94

 Büro Hamburg
 Neuer Wall 10 /
 Jungfernstieg
 D - 20354 Hamburg
 Tel.:
040 / 25 32 90 75
 Fax.: 040 / 25 32 90 76